Twitter: Trotz Attacke performanter als jemals zuvor

Twitter: Trotz Attacke performanter als jemals zuvor

In der Presse wird gerade über die Performance von Twitter berichtet.

Ursache dafür ist wohl ein massiver Trafficzuwachs durch Spam-Mails provoziert – und nicht wie gestern noch angenommen eine Hackattacke.

Betrachtet man nun die Ladezeit von Twitter über einen längeren Zeitraum, stellt man deutlich fest, dass Twitters Performance sich deutlich verbessert hat und selbst der Hackangriff die Startseiten Ladezeit nur minimal beeinflusst hat. Der Server war für wenige Stunden nicht erreichbar, aber wenn er da war war er schneller als vergleichsweise 1 1/2 Wochen zuvor.

twitter_14days

Twitters Ladezeit über die letzten 14 Tage. Seit einer Woche ist die Ladezeit rasend schnell im Vergleich zu vorher.

Aus der Sicht der Verfügbarkeit wird das Problem dann schon eher deutlich:

twitter_14daysav

Deutlich zu sehen, trotz extrem schlechter Ladezeiten war die Verfügbarkeit von 2 Wochen deutlich besser als die letzten 24 Stunden

Gemessen wurde pro Stunde 1 x aus den folgenden Backbone Netzwerken:

CA: Santa Clara – SAVVIS

IL: Chicago – Level3

NJ: Newark – Qwest

TX: Houston – InterNap

VA: Reston – SAVVIS

WA: Seattle – InterNap

CANADA: Vancouver – Rogers Allstream

CHINA: Beijing – China Netcom

DENMARK: Copenhagen – LambdaNet

GERMANY: Munich – Telefonica

UNITED KINGDOM: London – Global Crossing

(Messplattform: www.gomez.com), gemessen wurde nur die Startseite

Was genau sich verbessert hat in der Performance sieht man hier (für die Techniker):

components

Das Hauptproblem waren die initalen Verbindungen und die lange First Byte Zeit. Das Problem scheint definitiv beseitigt zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.