Der neue Bundestag Internetauftritt (Teil 2)

Der neue Bundestag Internetauftritt (Teil 2)

Stille ! So könnte man die Performance des neuen Bundestages für all diejenigen bezeichen, die in Deutschland mit einer Internetanbindung von unter 256 kbit/s leben müssen (privilegiert sind z. B. in Bayern in etwa 25% aller Haushalte – sprich 75% aller Haushalte müssen – oder wollen – mit einer Bandbreite von unter 256kbit/s Leben.  Quelle: http://breitband.bayern.de).

Es ist kein Wunder, dass sich die Ladezeit so extrem hinzieht. Einen Grund dafür habe ich bereits im ersten Teil genannt: Die extreme Menge an Daten. Mit derzeit immer noch über ca. 1150 KB ist die Webseite ein wahrer Bandbreitenkiller. Und liegt damit deutlich über dem durchschnittlichen Seitengewicht (kb) aller von Gomez gemessenen Webseiten (ca. 750 kb).

Rein rechnerisch (ohne internettypische Latenzzeiten) benötigt ein Modem Benutzer (11% aller Deutschen Internetanschlüsse) geschlagene 144 Sekunden. Rechnet man hier noch die Latenzzeit für die jeweilige Verbindungserstellung und die möglicherweise dauernde Serverantwort hinzu, dann sind die User ingesamt schnell mit über 3 Minuten Wartezeit dabei.

3 Minuten – das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen !

Der privilegierte Internetuser, mit mehr als 512 kbit/s, wartet immerhin insgesamt 10 Sekunden (durchschnittlich) bis die Webseite geladen ist. Ca. die Hälfte dieser Zeit starrt er auf einen Bildschirm bei dem sich, außer in der Statusleiste, nichts tut (weil ja erst Unmengen an Javascript geladen werden müssen).

Die ersten 3 Messtage zeigt sich folgendes Performancebild:

Last_Mile_Bundestag

Die Messungen von echten Desktop-PCs zeigen: Modem-Nutzer bekommen kaum die Webseite innerhalb von 120 Sekunden angezeigt. Die wenigen erfolgreichen Messungen ergeben sich daher, dass die Messungen mit höherer Bandbreite begonnen wurden und mit niedrigerer Bandbreite beendet wurden (Reklassifizierung der Messagenten zu Dial Up Usern).

Wie sich die Anordnung der Javascripte beim Laden in einem Browser darstellen zeigt die folgende Grafik. Während CSS und Javascripte geladen werden passiert im Browser gar nichts (außer in der Statusleiste)

wasserfall_BT

Es vergehen in diesem Fall immerhin 6,5 Sekunden bis das erste Bildchen zu sehen ist. Davor passiert das, was Steve Souders als white screen Symptom bezeichnet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.